NEUES GLOBE THEATER

Folgende Module sind durch Gastspielorte sowie Schulen in der Region buchbar:  

Einführung zum Stück

  • Zweistündiges Kurzseminar mit spielpraktischer und dramaturgischer Einführung in das jeweilige Stück.
  • Seminardurchführung von Dozenten "Neues Globe Theater"

2 bis 3-tägiger Workshop

  • Schauspielworkshop zum Stück
  • Dramaturgieworkshop zum Stück
  • Seminardurchführung von Dozenten "Neues Globe Theater" sowie Studenten der ’Jugendakademie für Darstellende Künste’

5 bis 6-tägiges Seminar

  • Schauspielseminar zum Stück
  • Dramaturgieseminar zum Stück
  • Seminardurchführung von Dozenten von "Neues Globe Theater" sowie Studenten der ’Jugendakademie für Darstellende Künste’

Das besondere Angebot für Premierenorte

  • Stückentwicklung mit Schauspielern des Ensembles (Seminarschwerpunkt Schauspiel)
  • Produktionsdramaturgische Konzeptionierung (Seminarschwerpunkt Dramaturgie)
  • Seminardurchführung von Dozenten von "Neues Globe Theater" sowie Studenten der ’Jugendakademie für Darstellende Künste’

Allgemeine Ziele unseres Educationprogramms:

  • Erweiterung des künstlerischen Bildungsangebotes für Jugendliche jenseits der Großstädte
  • Zusammenarbeit von Jugendlichen und Profitheater
  • Heranführung von Jugendlichen an das Medium Theater
  • Stückdramaturgie – Vom Text zur Spielvorlage
  • Theater-Variationen - Texte und Szenen interpretieren und spielen, um so eine Verbesserung des Textverständnis und der Textphantasie zu ermöglichen
  • Über den Körper zum Spiel - In unserer verkopften Gesellschaft den eigenen Körper emanzipieren und seine Ausdrucksmöglichkeiten erweitern
  • Die Dialektik von Eigen- und Fremdwahrnehmung erkennen, und so das Wechselspiel von sozialer und theatraler Wirklichkeit erproben.
  • Sensibilisierung junger Menschen für den Zusammenhang des (eigenen) künstlerischen Schaffens und den Bezug zur Gesellschaft

 

› Einführung zum Stück

Zweistündiges Kurzseminar für eine Gruppe, das eine dramaturgische Einführung in das Stück und die Inszenierung bietet und zudem anhand spielpraktischer Erarbeitung einer Szene deutlich macht, wie man sich einer theatralen Situation annähert und wie verschieden man einen Text spielen und interpretieren kann.

Gruppengröße: max. Klassengröße
Kosten: 150 Euro.
Es ist möglich, mehrere Kurzseminare zeitlich parallel oder auch hintereinander durchzuführen.


› 2 bis 3-tägiger Workshop

Der Schauspielworkshop bietet für eine Gruppe eine Einführung in das Theaterhandwerk.
Schauspieltraining: Über den Körper zum Spiel, d.h. Bewußtmachung und Erweiterung der eigenen körperlichen Ausdrucksmittel, Training der Eigen- und Fremdwahrnehmung, Körper- Stimmtraining.
Szenenarbeit: Was ist eine theatrale Situation? Theater als Kunst des Handelns und Kennenlernen von schauspielerischen Mitteln und Methoden. Theaterpraktische Arbeit an einzelnen Szenen des Stückes. Erkennen, wie verschieden eine Szene/ein Text interpretier- und spielbar ist.
Zudem bietet das Seminar eine dramaturgische Einführung in das Stück.

Der Dramaturgieworkshop bietet eine einführende dramaturgische Auseinandersetzung mit dem Stück. Dazu gehört die Erarbeitung des sozial- und theaterhistorischen Kontextes des Elisabethanischen Theaters genauso wie die Arbeit mit verschiedenen Text- und Übersetzungsvarianten Shakespeares. In Spielszenen werden die literatur- und theaterwissenschaftlichen Erkenntnisse praktisch hinterfragt.

Gruppengröße: max. 15 Teilnehmer
Zeitumfang: 20 U.-Std.
Kosten: 700 Euro
Es ist möglich, mehrere Workshops zeitlich parallel durchzuführen.


›5 bis 6-tägiges Seminar


Das Schauspielseminar bietet eine intensive Einführung in das Theaterhandwerk (40 U.Std.). Das Seminar bietet vertiefende Auseinandersetzung mit dem gesamten Stück.
Schauspieltraining: Über den Körper zum Spiel, d.h. Bewußtmachung und Erweiterung der eigenen körperlichen Ausdrucksmittel, Training der Eigen- und Fremdwahrnehmung, Körper- Stimmtraining.
Das Schauspieltraining wird vormittags abgehalten. An den Nachmittagen wird intensiv in kleinen Gruppen an verschiedenen Szenen des Stückes gearbeitet. Hierbei erfolgt eine Weiterführung des Schauspieltrainings hin zur praktischen Arbeit an Szenen und Spielsituationen, um deutlich zu machen, welche Variationen eine Szene/ein Text zur Interpretation und zum Spiel bietet.
Am Ende der Arbeitswoche wird eine Seminaraufführung stattfinden.

Das Dramaturgieseminar (40 U.Std.) bietet eine intensive dramaturgische Auseinandersetzung mit dem Stück, der Theater- und Literaturgeschichte und zur Rezeptionsästhetik.
Ziel des Seminars ist die Erstellung einer eigenen Dramaturgiemappe zum Stück (Fremdtexte und eigene Texte zum Stück) und einer eigenen dramaturgischen Konzeption des Stückes.

Gruppengröße: max. 15 Teilnehmer
Zeitumfang: 40 U.-Std.
Kosten: 1250 Euro (1 Dozent); 2000 Euro (2 Dozenten)
Es ist möglich, mehrere Workshops zeitlich parallel durchzuführen.


› Das besondere Angebot für Premierenorte


Das Seminar entspricht in großen Teilen dem 5-6 tägigen Seminar.
Dieses Seminarangebot kann nur an Premierenorten vor der eigentlichen Probenarbeit der Produktion statt. Regisseure und Schauspieler der Produktion gehen mit ihrem noch offenen Wissens- und Ideenstand eine internsive Seminararbeitswoche, die Ideen und Anregungen der Teilnehmer können später in die Probenarbeit einfliessen.
Zudem beinhaltet dieses Angebot mehrere spätere Probenbesuche der Teilnehmer, um ihnen über diesen Weg einen Einblick in die praktische Theaterarbeit zu ermöglichen und mit ihnen im Diskurs der Entstehung “ihrer” Inszenierung Diskussion zu bleiben.
Dieses Angebot ermöglicht eine nachhaltige Zusammenarbeit von Jugendlichen und Profitheater.

Gruppengröße: max. 15 Teilnehmer
Zeitumfang: 40 U.-Std.
Kosten: 1250 Euro (1 Dozent); 2000 Euro (2 Dozenten)
Es ist möglich, mehrere Workshops zeitlich parallel durchzuführen.

Alle Workshop- und Seminarangebote verstehen sich als inhaltliche Orientierung und Einblick in unsere Arbeit und können an individuelle Wünsche und Gegebenheiten von Veranstaltern angepasst werden. Die Kosten der Workshop- und Seminarangebote verstehen sich zzgl. Fahrtkosten, Übernachtungen +Spesen.

Kontakt, Buchung und Organisation
NEUES GLOBE THEATER
Andreas Erfurth
Email: Erfurth@NeuesGlobeTheater.de

Kooperationspartner

Die proskenion Stiftung hat sich der Nachwuchsförderung in Schauspiel, Tanz und Gesang verpflichtet. In fester Trägerschaft der Stiftung befindet sich die ’Jugendakademie für Darstellende Künste’, ein bundesweites Nachwuchsförderprogramm im Bereich der Darstellenden Künste für Jugendliche von 14-21 Jahren.

Das Educationprogramm von "NEUES GLOBE THEATER" wird in Zusammenarbeit mit der ’Jugendakademie für Darstellende Künste’ und der proskenion Stiftung durchgeführt.

www.proskenion.de