MY LOVE IS AS A FEVER, LONGING STILL

William Shakespeare trifft John Dowland
Bild gross  - ©:

 

William Shakespeare trifft John Dowland

“Venus und Adonis” und “Books of Songs and Ayres“ – gesungen, gesprochen und gespielt

Liebesgöttin Venus hat sich in den schönen Adonis verliebt. Sie ist krank vor Liebe, doch nichts, was sie tut oder sagt, kann sein sexuelles Verlangen wecken- scheinbar. Eines Morgens findet sie Adonis’ Körper leblos vor, der von den Hauern des Ebers tödlich durchbohrt worden ist. In ihrem Grauen und Leid spricht die Göttin der Liebe einen Fluch aus: Dass die Liebe immer schrecklich enden werde, und dass jene, die wie sie am heftigsten lieben, das größte Leid erfahren müssen.

Mit diesem epischen Werk begründete Shakespeare seinen Ruhm als Lyriker und wurde von seinen Landsleuten gefeiert.

John Dowland brachte als Musiker die Kunst des Lautensolos zur Vollendung und kann mit seinem umfangreichen Werk durchaus als Singer/Songwriter seiner Zeit gelten.

Feiern Sie mit uns den gemeinsamen 450. Geburtstag dieser beiden Epigonen der englischen Renaissance!

Ungebremste Leidenschaft für Ihre Kunst und kompromisslose Kreativität: Shakespeare schreibt die Texte für die Lieder Dowlands, der wiederum komponiert Shakespeare die Musiken für seine Stücke.

Erleben Sie eine außergewöhnliche Verbindung von Musik und Lyrik,

Die Sopranistin Juliane Kunzendorf und den Gitarristen Benjamin Doppscher verbindet gleichermaßen die Liebe zur klassischen Musik wie auch das Interesse, die Grenzen des Genres zu überwinden. Ein wesentlicher Gedanke der beiden Musiker ist es, klassische Musik auch dort zu spielen wo sie normalerweise nicht stattfindet. So konzertieren sie regelmäßig in einem Wellness-Bad, in Clubs oder auf Kleinkunstbühnen, dessen Publikum eher Pop- oder Jazzmusik gewöhnt sind.

Durch seine langjährige Beschäftigung mit Shakespeare, ist Andreas Erfurth mit dessen Lyrik bestens vertraut. Gemeinsam mit Due Musici entwickelte er dieses interessante Cross-Over-Projekt.

Gesang: Ensemble Via Nova
Gitarre: Benjamin Doppscher
Vortrag: Andreas Erfurth
Ausstattung: Ulrike Eisenreich

www.duemusici.de


Kontakt:
NEUES GLOBE THEATER
Andreas Erfurth
Email: Erfurth@NeuesGlobeTheater.de
Tel.: +49 (0) 177 323 85 70